Berichte & Fotos von den letzten Veranstaltungen

Kirchspielschießen 2023 in Eversen

 

Pokalgemeinschaft  richtete Wettbewerb aus

 

Der Wanderpokal geht nach Ahausen

Alena Cordes beste Schützin

 

Am Schießstand des Schützenvereins in Eversen herrschte am späten Mittwochabend beste Stimmung. 24 Mitglieder der angeschlossenen Vereine des Kirchspieles Ahausen, Eversen, Hellwege und Unterstedt waren bester Laune, ging es doch darum,

                                                   die Tagesbesten unter ihnen zu ermitteln.

 

Die Pokalgemeinschaft der Schützenvereine des Kirchspieles Ahausen führten ihr 66. Pokalschießen auf dem Schießstand des Everser  Schützenvereins durch. Jeder Verein ging mit einer Mannschaft, der sechs Schützen angehörten, an den Start. Jeder durfte zehn Wertungsschüsse abzugeben – der zehnte Treffer auf einer Teilerscheibe wurde gleichzeitig als Stechschuss gezählt.

Bei beginnender Dunkelheit war es endlich soweit, die Ringe waren ausgezählt und der Raum füllte sich, erwartet wurde mit Spannung, wer die besten Nerven und die ruhigste Hand an diesem Wettkampftag hatte.

 

Kurt Lange Vorsitzender  der Pokalgemeinschaft nahm  nach der Begrüßung der Gäste die Siegerehrung vor. Der Schützenverein Ahausen konnte das Schießen mit 587 Ringe für sich entscheiden.

 

Die weiteren Ergebnisse:  2. Hellwege, 577 Ringe; 3. Eversen, 571 Ringe; 4. Unterstedt 560 Ringe.

Als tagesbeste  Schützin erhielt Alena Cordes  vom Schützenverein Eversen für 100 Ringe (Teiler 265,5) einen Zinnbecher. Einen Becher für den besten Schützen des Vereines erhielten Anje  Müller Tödter, Ahausen (100); Maic Hogrefe Eversen (100); Niels Fajen, Hellwege (98) und Hartmut Holst, Unterstedt (100) .

 

Das 67. Pokalschießen der Pokalgemeinschaft findet im Herbst 2024 ( 18.09. ) in Hellwege statt.

 

 

Herbstkönigschießen  2023

 

Werner Frese  ist neuer Herbstkönig in Eversen

 

Der Everser Schützenverein lud jüngst zum Herbstkönigsschießen ein.

Es war ein spannender Schießwettbewerb für die Jugend sowie für die Erwachsenen, hieß es bei der Preisverteilung vom 1.Vorsitzenden Andreas Leygraf,  schließlich musste es ins Stechen gehen – wer den besten Schuss hatte, durfte den Thron besteigen.

 

Am Ende sicherte sich Helena Schumann den Titel als Herbstjugendkönigin , bei den Schützen/Schützinnen errang Werner Frese  den Titel als Herbstkönig mit 59 Ringen

 

Des Weiteren wurden folgende Ergebnisse geschossen:

 

Luftgewehr Preisschießen:

1 Hogrefe, Patrizia

2 Schumann, Helena

3 Petersen, Sebastian

4 Hogrefe, Max

5 Klich, Katja

6 Klich, Nadine

 

Medaillen Luftgewehr

1 Hogrefe, Patrizia

2 Klich, Nadine

3 Klich, Katja

4 Petersen, Sebastian

5 Schumann, Helena

 

Kleinkaliber Preisschießen:

1 Niemöller, Birute

2 Sündermann, Daniel

3 Cordes, Alena

4 Frese, Werner

5 Hustedt, Axel

 

Medaillen Kleinkaliber:

1 Schadt, Peter

2 Bredehöft, Finn

3 Willenbrock, Katja  

4 Hustedt, Axel

5 Cordes, Alena

 

Die Schießschnur sicherte sich in diesem Jahr  Birute Niemöller , sowie die Ehrenscheibe erkämpfte sich  auch  Birute Niemöller im Stechen vor Elke Cordes.

Der Wanderpokal der Jugend geht in diesem Jahr an Helena Schumann.

 

 Der Abend klang in gemütlicher Runde aus.

 

****************************

 

Desweiteren gibt der Verein folgenden Termin bekannt: 

 

01.10.2023 Erntefest mit Umzug in Ahausen,

der Verein würde sich freuen, wenn man in Ahausen beim Erntefest am Sonntag

mit einer großen Anzahl  Jugendlichen und Schützinnen/Schützen teilnehmen würde. Das Schmücken des Erntewagens findet am 30.09. statt.

 

 

Endergebnisse Herbstschießen 2023
Ergebnisse Herbst 2023.pdf
PDF-Dokument [85.9 KB]

Schützenfest 2023

 

Königshaus in Eversen ist wieder vollständig

 

Das Schießen ist vorbei, die Teilnehmer aus den Schützenverein Eversen haben alles gegeben und das neue Königshaus ist vollständig: Letzteres war eine der guten Nachrichten, die der Vorsitzender Andreas Leygraf während der Proklamation im Vorfelde der Königsparty präsentierte.

 

Wie immer ist das Schützenfest unser erstes großes Fest im Jahr und wer dieses Schützenfest verpasst hat, kann einem wirklich leidtun teilte   Vorsitzender  Leygraf mit. Am normalen Ablauf wurde nichts geändert, aber die Majestäten sind andere, dazu später mehr.

 

Am Samstagabend hieß es Antreten in einer neuen Lokation, und zwar im Mehrzweckhaus, diesmal zur Übergabe der Pokale und Proklamation der neuen Könige. Und wieder einmal stellten die Schützendamen ihr Können unter Beweis.

Sehr Spannend ging es auf dem Everser Schützenfest zu. Am Ende des Wettstreits um den Königstiel 2023 konnte sich  Alena Cordes als neue Schützenkönigin durchsetzen. Den Titel der Vizekönigin holte sich Birute Niemöller. Bei den jungen Schützen setzte sich Patrizia Hogrefe  als Jugendkönigin durch. Der Titel des Jugend-Vizekönigs ging an Niclas Bunge. Bei den Kindern wurde Max-Kalle Hogrefe zum Kinderkönig im Lichtpunktschießen proklamiert.

 

14 Schützen zielten auf die Königsscheibe, wobei 12 ins Stechen kamen. Das zeigt, wie spannend das Königsschießen war“, freute sich Andreas Leygraf, Vorsitzender des Schützenvereins Eversen. Birute Niemöller, sicherte sich den  Pokal „König der Könige“, und auch den Seniorenpokal im stechen.

Finn und Diana Bredehöft sicherten sich  den Familienpokal.

Das Preisschießen war an allen Tagen gut angenommen und mit 33 Teilnehmern sehr gefragt. Beim Kleinkaliber-Preisschießen setzte sich Rainer Girod mit einem Gesamtteiler von 218,1 durch. Zweiter wurde Andreas Leygraf, dritter Axel Hustedt, vierter Marc-Steven Hallock. 

 

Den besten Einzelteiler mit 45,0 erzielte Peter Schadt.

 

Beim Laser-Preisschießen der Kinder gewann Max Kalle Hogrefe mit einem Gesamtteiler von 126,8, vor Nadine Klich und  Katja Klich.

 

Das Luftgewehr-Preisschießen entschied Niclas Bunge mit einem überragenden

 Gesamtteiler von 19,3 für sich, auf den weiteren Plätzen folgten Ihm Patrizia Hogrefe & Finn Bredehöft vor Helena Schumann, Louisa Leygraf und Sebastian Petersen.

 

Der zweite Festtag startete mit dem Eindecken im Mehrzweckgebäude, denn um 12:00 Uhr begann das Katerfrühstück  mit den Ehrungen und Kriegsgericht.

Im Rahmen des Festaktes wurden langjährige Mitglieder von Werner Thies und Andreas Leygraf geehrt.

Für 50-jährige Mitgliedschaft und Treue zum Verein wurde Anneliese Nienstedt geehrt und ausgezeichnet, und für 25 Jahre Ralf Hogrefe

 

Das Fest verlief insgesamt sehr harmonisch, vor allem der Königsball lockte viele Gäste an, die bis in die Nacht feierten. Freuen würden sich die Verantwortlichen aber, wenn sich noch mehr Everser und Ahauser  Bürger an den Feierlichkeiten beteiligen würden. So sei das Schützenfest für die Neubürger eine gute Gelegenheit, seine Nachbarn besser kennenzulernen.

Ein weiterer Höhepunkt des Schützenfestes war die Verhandlung des Kriegsgerichtes. Es tagt seit einigen Jahren in neuer Form und bestraft kleine Vergehen der Schützen gnadenlos. Auf Hochdeutsch wurden die Angeklagten von Anette Gent & Jordan Bredehöft verurteilt

 

"Es war ein schönes Fest", betonte Sprecher  Daniel Sündermann. "Unser Festausschuss hat wieder einmal gute Arbeit geleistet und ein tolles Programm auf die Beine gestellt. Bei bestem Wetter kamen viele Besucher in das Mehrzweckgebäude und tanzten zu Oldies und Partymusik, aufgelegt von DJ Nils Renken.

 

Ergebnisse Schützenfest 2023
Schützenfest 2023.pdf
PDF-Dokument [337.4 KB]

Pokalschießen 2023

 

Viel los beim Preis- und Pokalschießen in Eversen zum Jubiläum 125+1

 

Das jüngste Preis- und Pokalschießen des Schützenvereins Eversen fand einen regen Zuspruch unter den Schützen der Region: 152 Einzelstarter und 64 Mannschaften aus 20 Vereinen nahmen daran teil und Schießsportleiter 

Maic Hogrefe hatte allerhand zu tun, um für einen                                                reibungslosen Ablauf zu sorgen.

 

Bei der Siegerehrung am vergangenen Sonntag galt es, die Pokale, sowie Geld- und Sachpreise zu verteilen. Die Preise des Luftgewehrschießens gingen an Rolf Becker (SV Wasserdörfer), Antje Müller-Tödter (SV Ahausen),Holger Lameyer ( SV Jeersdorf), Rainer Schwalbe ( Kyffhäuser Rotenburg & Katrin Hinz ( SV Ahausen).

Beim Kleinkaliber-Preisschießen erkämpften sich Björn Schürmann ( SV Wittkopsbostel) Katrin Hinz ( SV Ahausen) Uwe Beckmann ( SV Helvesik), sowie Olaf Hinz ( SV Ahausen) und Heinrich Garbers /SV Abbendorf-Hetzwege) die ersten fünf Plätze.

 

Bei der Jugend waren Jonathar Liß (SV Ahausen), Marcel Reinke(SV Wasserdörfer) Sabrina Mauer & Arian Holst ( beide vom SV Unterstedt) und Paul Noltemeyer ( SV Völkersen)ganz vorne.

 

Die Pokale wurden in den Disziplinen Luftgewehr-Jugend, Luftgewehr & Kleinkaliber für Erwachsene ausgeschossen (jeweils waren gemischt Mann möglich), die jeweiligen Plätze eins bis drei sehen wie folgt aus:

 

Pokal Luftgewehr-Jugend: Wasserdörfer-1; Ahausen-4, Unterstedt-4

Pokal Luftgewehr: Kirchwalsede-1, Hemslingen-1, Wittorf-1

Pokal Kleinkaliber: Helvesik-1, Kirchwalsede-1, Wittkopbotel-1

 

Die besten Einzelteiler in den Wettkämpfen erreichten Werner Honemann (Kleinkaliber, Teiler: 18,0; SV Wittorf ), Rainer Schwalbe (Luftgewehr, Teiler: 3,6; Kyffhäuser Rotenburg) und bei der Jugend Jonathar Liß (Teiler 15,2; SV Ahausen).

 

 

Für Zeitvertreib neben den Schießvorgängen hatte der SV auch gesorgt: An allen drei Tagen gab es als Abwechslung zwischendurch ein Preisknobeln. Die Gewinner bekamen kleine Präsente. Für die Betreuung waren Bianca Leygraf und Michaela Schadt zuständig. Sündermann: „Besonderer Dank geht auch an die Teams des Scheibenverkaufs und die Tresenbesatzung, die dafür sorgten, dass die Teilnehmer schnell und gut versorgt wurden.“

Endergebnisse Pokalschießen 2023 Kurze Version
Endergebnisse Pokal 2023 kurz.pdf
PDF-Dokument [114.4 KB]
Endergebnisse Pokalschießen 2023
Endergebnisse Pokal 2023 Ausführlicch.pd[...]
PDF-Dokument [413.2 KB]

Jahreshauptversammlung 2023

Neuer Vorsitzender beim Schützenverein Eversen

 

Zum letzten Mal eröffnete Peter Schadt als 1. Vorsitzender des Schützenverein Eversen die Jahreshauptversammlung.

 

In seinem Jahresbericht ließ der 1. Vorsitzende das Schützenjahr 2022 noch einmal Revue passieren.       

           Höhepunkte waren die Sanierung des  Kleinkaliberstandes, die Digitalisierung des Luftgewehrstandea und das 125-jährige Jubiläum des Schützenvereins.

 

Der Vorsitzende Peter Schadt dankte bei dieser Gelegenheit den zahlreichen Helfern, die über das ganze Jahr bei den Umbau- und Sanierungsarbeiten und allen Festlichkeiten tatkräftig mitgewirkt haben. Außerdem stehen im Jahr 2023 noch weitere Sanierungsmaßnahmen im Außenbereich an.

 

Nach den Jahresberichten folgten die mit Spannung erwarteten Wahlen. In ihren Ämtern wiedergewählt wurden Schießsportleiter Maic Hogrefe und Pressewart Daniel Sündermann. Komplett neu im Amt sind neben dem 1. Vorsitzenden Andreas Leygraf, die stellvertretende Schriftführerin Katja Willenbrock, der Kommandeur Sven Howe, der stellvertretende Jugendleiter Marc-Steven Hallock, 2 neue Kassenprüfer Renate Tillmann & Andre Kiel und der stellvertretende Fahnenbegleiter Klaus Kraus.

 

Nach seiner Wahl übernahm Andreas Leygraf als 1. Vorsitzender und führte die Versammlung fort.

 

Die Schützen freuen sich auf Termine, wie das Eiersuchen am Samstag, den 18. Februar, auf das Pokalschießen am 20., 22. und 24 März. Die besten Schützen bekommen ihre Preise am Sonntag, den 26. März. Den Arbeitseinsatz im & am Schießstand am Samstag, den 01. April, den Seniorenabend am Donnerstag, den 06. April, sowie das Schützenfest am 20. & 21.05.2023.

 

Regelmäßige Termine sind der Senioren-Frühschoppen (jeden ersten Sonntag im Monat, 10 Uhr), Übungsschießen jeden Mittwoch für Jugendliche ab 18.00Uhr und für Erwachsene ab 19.30 Uhr.

 

Auch alle Dorfbeweohner & Gäste sind zu diesen Terminen herzlich willkommen.

 

Druckversion | Sitemap
© Schützenverein Eversen e.V.